Nutrition

Wozu sind die Omega-3-Fettsäuren in der Margarine gut?

TEILEN
Wozu sind die Omega-3-Fettsäuren in der Margarine gut?
4 Minuten

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Margarine wurde 1869 als praktischer und günstiger Butterersatz erfunden.
  • Im Jahr 1960 wurde es durch den Zusatz von Omega-3 zu einem Gesundheitsprodukt.
  • Auch wenn sie ihre Sternstunde Ende des 20. Jahrhunderts hatte, bleibt der gesundheitliche Wert der Margarine umstritten.

Die Margarine wurde 1869 erfunden, nachdem Napoleon III. einen Wettbewerb ausgeschrieben hatte, um den Soldaten auf ihren Expeditionen in ferne Länder einen günstigen Butterersatz anzubieten. Der französische Apotheker Hippolyte Mège-Mouriès machte sich mit der Produkterfindung, auf Basis von erhitztem Rinderfett und durch Emulgieren mit Wasser oder Milch, einen Namen, das er Margarine nannte. Die Rezeptur hat sich seitdem verändert: Heute wird Margarine weitgehend aus Wasser und pflanzlichen Ölen und dem Zusatz von Emulatoren hergestellt.

Es wird nicht mehr von Ersatzprodukt gesprochen, sondern von einem “Gesundheitsprodukt”. Einige Margarinen dienen als Alternative zur Butter, andere enthalten Sterole und manche sogar die von uns geschätzten wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Aber was sind diese Omega-3-Fettsäuren wirklich wert? Entsprechen die Omega-3-Fettsäuren denen in unseren Kapseln? Und welchen Nutzen haben sie in der Margarine?

Der Wandel in der Vermarktung der Margarine

Wie alle Mythen hat auch die Margarine einen schwierigen Start und bei der Markteinführung war niemand wirklich vom Nutzen des Produkts überzeugt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wird das Margarinerezept mit pflanzlichen Ölen weiterentwickelt.

Richtig populär wurde sie in den 60er Jahren dank einer entscheidenden Veränderung: Die Margarinehersteller boten sie nicht nur als Alternative zu Butter an (die wie viele andere Fette ein schlechtes), sondern reicherten ihre Produkte mit Phytosterinen (gut für den Cholesterinspiegel) und/oder Omega-3-Fettsäuren an, deren gesundheitliche Vorteile bekannt sind.

Ursprünglich aus praktischen Gründen hergestellt, wird die Margarine im Laufe der Zeit zu einem Gesundheitsprodukt. Verwunderlich? Nicht wirklich, wenn man das außerordentliche Wachstum des Verbrauchermarketings in den 1960er Jahren betrachtet. Die Liste der nicht lebensnotwendigen Produkte mit gesundheitlichem Wert steigt bis heute ständig an.

Reich an Omega-3 - ein starkes Verkaufsargument

Margarine ist in den meisten Fällen 100% pflanzlich: Rapsöl, Sonnenblumenöl, Leinöl, Olivenöl und sogar Palmöl (1). Je nach Margarinenmarke variiert die ernährungsphysiologische Qualität.

Margarinen aus Lein- oder Rapsöl enthalten zum Beispiel tatsächlich Omega-3-Fettsäuren. Achten Sie auch auf das eventuelle Vorhandensein von gehärteten Ölen (2), die Transfettsäuren enthalten können, auch wenn hier glücklicherweise von der Industrie versucht wird, zu reduzieren.

Das Omega-3/Omega-6-Gleichgewicht

Wenn Sie unseren Blog regelmäßig lesen, wissen Sie wahrscheinlich, wie wichtig es ist, auf ein Gleichgewicht zwischen unserer Omega-3- und Omega-6-Aufnahme zu achten. Grundsätzlich nehmen wir im Vergleich zu Omega-3 zuviel Omega-6 zu uns (3), was sich negativ auf unsere Gesundheit auswirkt (4, 5,). Die Margarine liefert nicht nur Omega-3-Fettsäuren, sondern enthält auch Omega-6-Fettsäuren. Je nach Marke sogar drei- bis fünfmal mehr. Gewiss besser als Sonnenblumenöl (6), aber nicht genug, um von einem gesundheitlichen Wert zu sprechen.

Omega-3-Fettsäuren - Ja, aber welche?

Es ist klar geworden, dass die Margarine durchaus nicht so gesund erscheint. Aber sie enthält immer noch die Omega-3-Fettsäuren, die uns allen zu fehlen scheinen? Welche Arten von Omega-3-Fettsäuren sind eigentlich in der Margarine enthalten? Margarine enthält die Omega-3-Fettsäure ALA, die normalerweise in pflanzlichen Ölen vorkommt. Uns fehlen aber gerade die 2 anderen Arten von Omega-3-Fettsäuren: EPA und DHA, die aus Fischen stammen (7,8,9). Auch wieder verfehlt?

Zum Kochen oder als Aufstrich?

Und es kommt noch besser: Vergessen Sie nicht, dass Omega-3-Fettsäuren sehr empfindlich auf Sauerstoff und Hitze reagieren. Omega-3-reiche Margarine sollte dementsprechend nicht in der Pfanne erhitzt werden, da die gesundheitlichen Benefits der guten Fette sich in Luft auflösen würden. Spezielle Margarinen zum Kochen enthalten keine Omega-3-Fettsäuren. Es ist also wichtig, darauf zu achten, sich je nach Gebrauch für die passende Margarine zu entscheiden.

Wozu sind Omega-3-Fettsäuren in der Margarine gut?

Fassen wir zusammen:

  • Margarine liefert Omega-3-Fettsäuren, aber auch 3-mal soviel Omega-6-Fettsäuren: bei unserer bereits an Omega-6-Fettsäuren reichen Ernährung nicht wirklich eine gesunde Lösung.
  • Sie liefert pflanzliche Omega-3-Fettsäuren des Typs ALA: im Hinblick auf den notwendigen Tagesbedarf, sind es aber eher die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA, die für den Körper wichtig und essentiell sind.
  • Möchten Sie dennoch Omega-3-reiche Margarine verwenden, vermeiden Sie das Kochen und Backen mit der Margarine.

Auch wenn die Margarine sehr praktisch erscheint und eine Alternative für Butterliebhaber ist (z. B. in Kuchen), ist sie weder eine wichtige Quelle von Omega-3-Fettsäuren noch ein Produkt mit gesundheitlichem Wert.

Um den Bedarf der wertvollen Omega-3-Fettsäuren abzudecken, geht nichts über unsere Omega-3-Kapseln oder eine gute Sardinendose.

Literatur

(1) https://observatoire-des-aliments.fr/qualite/mieux-comprendre-margarine
(2) https://www.who.int/fr/news/item/14-05-2018-who-plan-to-eliminate-industrially-produced-trans-fatty-acids-from-global-food-supply
(3) Bertrais S, Preziosi P, Mennen L, Galan P, Hercberg S, Oppert JM. Sociodemographic and geographic correlates of meeting current recommendations for physical activity in middle-aged French adults: the Supplementation en Vitamines et Mineraux Antioxydants (SU.VI.MAX) Study. American Journal of Public Health, 94(9), 2004, 1560-6.
(4) Artemis P. Simopoulos. An Increase in the Omega-6/Omega-3 Fatty Acid Ratio Increases the Risk for Obesity. Nutrients. 2016 Mar; 8(3): 128.
(5) https://www.anses.fr/fr/system/files/NUT-Ra-omega3.pdf
(6) https://ciqual.anses.fr
(7) Fereidoon Shahidi, Priyatharini Ambigaipalan. Omega-3 Polyunsaturated Fatty Acids and Their Health Benefits. Annu Rev Food Sci Technol. 2018 Mar 25;9:345-381.
(8) https://www.anses.fr/fr/content/les-lipides
(9) https://www.anses.fr/fr/content/les-acides-gras-om%C3%A9ga-3

Photographie : Sorin Gheorghita

Bleiben Sie über Artikelveröffentlichungen informiert
Omega-3
Omega-322,90€
In den Warenkorb
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Zögern Sie nicht zu teilen!